Wechselrichter 600 Watt für ein Balkonkraftwerk oder kleine Photovoltaik Systeme - Die 3 besten 600W Microwechselrichter im Vergleich 2023

Um ein Balkonkraftwerk oder kleinere Solaranlagen mit 1 oder 2 Solarmodulen betreiben zu können, wird ein Wechselrichter mit 600 Watt benötigt, der den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt. Für diese kleineren PV-Anlagen wird am besten ein sogenannter Inverter mit einer Ausgangsleistung von 600 Watt genutzt, da ihr so eure Photovoltaikanlage in Deutschland ohne Genehmigung betreiben dürft. Weil es unzählige Geräte auf dem Markt gibt, haben für euch die besten 600 Watt Modelle rausgesucht und in einer Vergleichstabelle dargestellt.

Unterhalb unserer Vergleichstabelle findet ihr weitere nützliche Hinweise zur Funktion, Installation usw.

die besten Wechselrichter 600 Watt im Vergleich

Die 3 besten Micro Wechselrichter 600 Watt im Vergleich 2023 (Hoymiles, Deye und Growatt

Wie viele Produkte hat die Redaktion von Bleibwarm.de unter die Lupe genommen?

Wir haben insgesamt 19 Wechselrichter recherchiert und diese hinsichtlich ihrer Eigenschaften, Produktdaten, vorhandenen Tests, Nutzerbewertungen und Preise verglichen. Darunter waren Hersteller wie Hoymiles, TRANGO, Deye, Green Cell, Y&H, Growatt, Envertech, Novopal, Solartronics, Micro Grid uvm. 3 Wechselrichter haben es letztlich in unseren Vergleich der besten Geräte geschafft, die wir euch hier vorstellen.

Modell

Bewertung der Redaktion

5/5
4.5/5
5/5

max. Ausgangsleistung

600 Watt

600 Watt

600 Watt

betreibare Module

2

2

2

max. empfohlenen Modulleistung

2 × 410W

2 × 410W

2x 500 Wp

MPPT Tracker

‎✓

‎✓

Wirkungsgrad

 96,5 %

96,7 %

96,5 %

Grantie

10 Jahre

12 Jahre

10 Jahre

WLAN-fähig

‎✓

Schutzklasse

IP67

IP67

IP65

Maße (HxBxT) in cm

42.1 x 28 x 6.6

25,0 x 17,0 x 2,8

27,4 x 25,4 x 13,8

Gewicht 

2,5 kg 

2,8  kg 

6,0 kg

Zum Produkt

Wie kommen wir zu unseren Bewertungen? 🌟 

Um unsere Vorgehensweise für euch so transparent wie möglich zu machen, möchten wir euch kurz darlegen, wie wir zu unseren Bewertungen kommen.

Wir recherchieren und vergleichen sehr viele Geräte, stellen euch aber nur die besten und interessantesten vor. Unter anderem die Qualität, die Funktion, die Kosten aber auch die Optik sind bei uns wichtige Merkmale. Durchforstet werden hierbei nicht nur sämtliche Testquellen und die Produkteigenschaften, sondern wir berücksichtigen auch Nutzererfahrungen in sämtlichen Onlineshops. Unsere Bewertungen werden absolut unabhängig vergeben, Hersteller haben auf diese keinerlei Einfluss. Unsere Vergleichslisten sind dazu immer aktuell und werden für euch auf dem Laufenden gehalten.

Am Ende möchten wir euch eure Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen!

Was ist ein Wechselrichter und wie funktioniert er?

Der Wechselrichter ist neben den Solarmodulen der wichtigste Bestandteil einer Solaranlage bzw. Photovoltaikanlage. Solarmodule erzeugen Gleichstrom (AC), allerdings benötigen fast alle Verbraucher in eurem Haushalt Wechselstrom (DC) und hier kommt der Wechselrichter ins Spiel, der den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt, damit der Strom für euch auch nutzbar ist. Weiterhin übernimmt er auch die Leistungsoptimierung. Hierbei richtet er sich an dem MPP (Max Power Point), an dem das Verhältnis von Strom und Spannung ideal ist. So wird die optimale Leistung eurer PV-Anlage sichergestellt.

Warum soll ich für Balkonkraftwerke und kleine Solaranlagen einem 600 Watt Wechselrichter nutzen?

Ein 600 Watt Mikro-Wechselrichter in Verbindung mit 1-2 Solarmodulen hat den großen Vorteil, dass das Kraftwerk genehmigungsfrei ist und auch eigenständig angeschlossen werden darf. Die Ausgangsleistung von 600W ist in Deutschland aktuell die magische Grenze.

Darf ich den Micro Wechselrichter mit 600 Watt mit dem Schuko Stecker in die handelsübliche Steckdose stecken?

Solange euer Haus oder eure Wohnung über ein Stromnetz mit FI-Schutzschaltern verfügt, was in Deutschland schon ewig Stand der Technik ist und ihr nicht mehr als 16 Ampere einspeist, was bei unseren vorgeschlagenen Modellen nicht der Fall ist, funktioniert das. Wichtig ist, dass der Wechselrichter über einen Netz- und Anlagenschutz verfügt, denn der Schukostecker steht im Betrieb eurer Anlage unter Spannung und beim Ausstecken des Steckers ist ein elektrischer Schlag theoretisch möglich. Der Schutzmechanismus des Wechselrichters bemerkt aber ein Ausstecken des Schukosteckers und schaltet unterhalb 200 ms spannungsfrei, sodass ihr keinen Schlag bekommen könnt. Unsere vorgeschlagenen Wechselrichter besitzen genau diesen Schutz, dennoch achtet hier besonders drauf.

Auch ein Gutachten der DGS (Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie) bestätigt die unproblematische Nutzung eines Schuko – Steckers in der herkömmlichen Steckdose.

Balkonkraftwerk Komplettset mit Schuko Stecker betreiben

Ist der Anschluss des Wechselrichters mit einen Wieland Stecker nicht die besser Wahl?

Der Anschluss über einen Wieland Stecker ist zwar etwas sicherer, aber auch aufwendiger und teurer. Die Anschlusspins sind von Kunststoff ummantelt, was eine mögliche Überhitzung durch einen Lichtbogen verhindert und eine Art Kindersicherung darstellt, aber eben die Installation einer passenden Anschlussdose durch einen Elektriker erfordert. Ein herkömmlicher Schuko Stecker ist hingegen einfacher und günstiger zu installieren und wie schon beschrieben auch unproblematisch. Dennoch hat der Wieland Stecker Vorteile und ist die technisch sauberste Lösung.

Der 600 Watt Wechselrichter und sein Wirkungsgrad

Nicht nur die PV Module entscheiden über die Effizienz deiner Solar Anlage. Auch der Wechselrichter hat einen entscheidenden Anteil an deinem erzeugte Stromertrag. Der Wirkungsgrad gibt an, wie viel vom erzeugten Strom deiner Solarmodule nach der Umwandlung auch nutzbar ist. Je höher der Wirkungsgrad des Wechselrichters, desto höher auch die Einspeisung in euer Hausnetz.

Darf jeder die Installation von Balkonkraftwerken mit den passenden 600 Watt Wechselrichtern selbst vornehmen?

In der Norm VDE-AR-N 4105 ist geregelt, dass eine eigene Installation von Balkonkraftwerken oder Mini Solaranlagen gestattet ist. Die Anlage darf allerdings die Ausgangsleistung von 600 Watt nicht überschreiten. Dies ist bei allen unseren Wechselrichtern im Vergleich der Fall, sodass ihr keinen Elektriker oder Fachmann benötigt und die Anlage in die gewöhnliche Schuko Steckdose stecken könnt. Erst bei größeren Kraftwerken über 600W müsst ihr zwingend einen Elektriker oder Fachmann beauftragen, der entweder die Installation durchführt oder eure Installation überprüft.

Wo montiere ich den Wechselrichter am besten?

Um Leistungsverluste so gut wie möglich zu vermeiden, solltet ihr den Wechselrichter so nah wie möglich an den Solarmodulen anschließen. Lange Kabel zwischen dem Inverter und dem Modul haben Auswirkungen auf den Ertrag eurer Anlage. Der Wechselrichter sollte gut erreichbar sein. Eine Montage innerhalb eurer Wohnung ist nicht zu empfehlen, da der Inverter nicht geräuschlos arbeitet und im Wohnraum stören wird. Er sollte auch nicht so installiert werden, dass er permanent direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt und vor Staub und Wasser geschützt ist. Eine gute Belüftung trägt weiterhin zu einer langen Lebensdauer und der Effizienz bei.

Wo montiere ich den Wechselrichter 600 Watt am besten?

Ist ein Balkonkraftwerk bzw. eine kleine Solaranlage mit einem 600 Watt Wechselrichter in Deutschland erlaubt und genehmigungsfrei?

Balkon Solaranlagen sind nicht genehmigungspflichtig, da sie als Mini-Solaranlage über eine maximale Ausgangsleistung am Mikro-Wechselrichter von 600 Watt und nicht darüber verfügen. Erst bei deutlich größeren Systemen mit höheren Ausgangsleistung über 600 Watt kommt dies zum tragen. Allerdings ist zumindest eine Anmeldung bei der Bundesnetzagentur im Marktstammdatenregister und ggf. eurem Netzbetreiber nötig. Auch das machen die wenigsten in Deutschland, obwohl dies sehr schnell und kostenlos geht.

Balkonkraftwerke sind nicht Genehmigungspflichtig

Eine kostenlose Anmeldung im Marktstammdatenregister ist verpflichtend

Auch eurer Netzbetreiber sollte informiert werden.

Hinweis:

Nicht die Eingangsleistung der Panels, sondern die Ausgangsleistung am Wechselrichter ist hier entscheidend. Beide Angaben findet ihr in unserer Vergleichstabelle.

Beim Betrieb eines Balkonkraftwerkes oder mini PV Anlage mit einem 600 Watt Wechselrichter auf den richtigen Stromzähler achten!

Wenn ihr ein Balkonkraftwerk oder eine mini PV Anlage mit einem 600 Watt Wechselrichter betreiben wollt, ist es von großer Bedeutung, dass euer Stromzähler dafür zugelassen ist. Wenn ihr mehr Strom produziert, als ihr verbraucht, können ältere Modelle ohne Rücklaufsperre rückwärts laufen und das ist in Deutschland verboten, da der Zähler dadurch euren Verbrauch bei Ihrem Stromanbieter fehlerhaft erfasst, einschließlich der anfallenden Steuern und Umlagen.

Ihr könnt ältere, analoge Modelle, auch als Ferraris-Zähler bekannt, an ihrem Zählwerk und der integrierten Drehscheibe im Sichtfenster erkennen. Moderne Varianten verfügen über eine digitale Anzeige. Es gibt auch analoge Modelle mit eingebauter Rücklaufsperre, die durch ein Symbol mit einer Kralle, das ein Zahnrad blockiert, gekennzeichnet sind.

Folgende Zähler-Modelle sind allgemein erlaubt:

  • – Analoge mit Rücklaufsperre
  • – Digitale (Zweirichtungszähler mit Rücklaufsperre)
  • – Smarte (messen in Echtzeit und übertragen die Daten an ein Energiemanagementsystem)
  •  

In den meisten Fällen habt ihr wahrscheinlich bereits einen dieser Zähler installiert. Überprüft es trotzdem vorsichtshalber. Solltet ihr ein älteres Modell ohne Rücklaufsperre vorfinden, könnt ihr es in der Regel kostenfrei von euren Stadtwerken austauschen lassen. Bis 2032 müssen ohnehin alle Zähler ausgetauscht werden.

Wechselrichter und sämtliche PV Komponenten sind ab 01.10.2023 steuerfrei

Ein sehr wichtiger Punkt vorab. Um das Thema erneuerbare Energien voranzutreiben hat der Gesetzgeber festgelegt, dass die 19 % Mehrwertsteuer u.a. auf Wechselrichter und sämtliche Photovoltaik Komponenten ab 01.01.2023 entfallen wird. Soll heißen, ihr bezahlt beim Kauf eures Wechselrichters ab diesem Zeitpunkt keine Mehrwertsteuer mehr. Mit dieser Steuerbefreiung werden eure Anschaffungskosten deutlich reduziert und somit senkt ihr auch die Dauer der Amortisation. Das ist unserer Meinung nach ein sehr sinnvoller Schritt, denn auch kleine Photovoltaik Anlagen tragen in der Masse erheblich zu Energiewende bei und helfen euch auf Dauer beim sparen von Stromkosten.

Mehrwertsteuer bei Solar Komponenten wird ab 2023 von 19% auf 0% gesenkt

Die wichtigsten Punkte zum Wechselrichter 600 Watt im Überblick:

✓ Der Wechselrichter ist eine Schlüssel – Komponente bei Photovoltaikanlagen

✓ Er wandelt der erzeugten Gleichstrom in nutzbaren Wechselstrom
 
Er optimiert die Leistung z.B. bei Teilverschattung
 
Ein Anschluss in die handelsübliche Steckdose ist laut der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie unproblematisch
 
Den Inverter so nah wie möglich an den Solarmodulen anschließen, damit er effizient ist
 
600W Mikro-Wechselrichter dürfen eigenständig ohne Elektriker angeschlossen und betrieben werden
 
Mini Solaranlagen mit verbauten Wechselrichtern und einer maximalen Ausgangsleistung von 600 Watt sind genehmigungsfrei. Anmelden im Marktstammdatenregister müsst ihr diese dennoch

Kaufempfehlung - Welcher Wechselrichter 600 Watt ist das beste Modell für meine Solarmodule? Der Deye 600W SUN600G3!

Auch, wenn alle 3 vorgestellten Modelle sehr zu empfehlen sind, stellt der SUN600G3 von Deye mit einer Ausgangsleistung von 600w unsere Kaufempfehlung dar. Deye ist einer der, wenn nicht sogar der weltweit führenden Hersteller für Wechselrichter. Der hochwertige Wechselrichter eignet sich für bis zu zwei Solarmodule bis zu einer empfohlenen max. Leistung von je 410 Watt (820 Wp gesamt) und ist für den Außenbetrieb mit der Schutzart IP67 bestens gewappnet. Durch sein MPTT (Max Power Point Tracking) minimiert er z.B. die Auswirkung von Verschattung, Staub und Alterung und sorgt für eine hohe Energiegewinnung. Eine Überwachung der Daten ist mit Smartphone-App jederzeit möglich.

Falls ihr ein Balkonkraftwerk Plug and Play als Komplettset sucht, haben wir die besten Sets für euch im Vergleich.

Lieber gleich ein Balkonkraftwerk als Komplettset günstig kaufen? Unser Tipp:

Die Mini Solaranlage von Generisch ist ein hochwertiges Komplettpaket, so kommen die monokristallinen Paneele mit insgesamt 810 Watt (2x 405 Watt) aus dem Hause Jinko Solar und der Wechselrichter mit 600 Watt Leistung von Deye. Bei dieser Anlage besteht eine 25 jährige Leistungsgarantie und 12 Jahre Garantie auf das Produkt, sodass ihr lange Freude am eurem Kraftwerk habt. Es wird Plug and Play fertig ausgeliefert und ihr könnt direkt loslegen. Die Anlage ist auch kompakter, nur mit einem Solar-Modul und kleinerem Wechselrichter, für diejenigen von euch verfügbar, die weniger Platz zur Verfügung haben. Mit der APP lässt sich das Balkonkraftwerk per WIFI überwachen. Auch die Bewertungen in sämtlichen Onlineshops sind durchweg positiv, so wird die Qualität, die Leistung und auch die einfache Installation gelobt und das bei einem sehr günstigen Preis. 

Mit dem Stromzähler die erbrachte Leistung vom Balkonkraftwerk messen

Viele von euch wollen sicherlich am Ende des Tages auch wissen, was das eingebaute Kraftwerk leistet und wie viel Strom genau produziert wurde. Mit dem Voltkraft SEM600 Messgerät ist das Messen der Leistung von Mini-PV-Anlagen komfortabel möglich. Das Wlan fähige Gerät übermittelt Daten z.B. auf dein Smartphone und visualisiert in einer App zu welcher Tageszeit wie viel Strom produziert wurde. Zudem könnt ihr euch Monatsverläufe oder sogar den Jahresverlauf flexibel und zuverlässig anzeigen lassen. Das macht nicht nur Spaß, sondern gibt auch Aufschluss, ob die Ausrichtung der Module vielleicht optimiert werden könnte, oder ob das eigene Balkonkraftwerk schon passend steht.

Wenn ihr euch noch weiter in dieses Thema einlesen wollt, haben wir hier eine Buchempfehlung für euch:

Photovoltaik und Batteriespeicher ohne Vorkenntnisse: Innerhalb von 7 Tagen zur eigenen Stromerzeugung (Benjamin Spahic)

Würdet ihr nicht auch gerne die unendliche Energie der Sonne nutzen und unabhängiger vom Netzbetreiber und Stromversorger werden?

Gleichzeitig möchtet ihr durch die Stromersparnis und durch zusätzliche garantierte Einspeisevergütungen ein passives Einkommen aufbauen?

Kein Problem – Mithilfe dieses Einsteiger-Ratgebers gelingt es innerhalb kürzester Zeit die grundlegenden Wirkungsweisen rund um Photovoltaik und Batteriespeicher zu verstehen.

In diesem Ratgeber werden alle wichtigen Aspekte behandelt. Echte Praxisbeispiele helfen parallel beim Verständnis.

Mit Hilfe dieses Einsteiger-Ratgebers konnten bereits viele zufriedene Leser in die Materie einsteigen und ihre eigenen Fähigkeiten erweitern. Überzeugt euch selbst!

  •  

Weitere interessante Literatur zu verschiedenen Themen findet ihr hier

FAQ Wechselrichter 600 Watt für Solarmodule

Was passiert wenn mein Wechselrichter zu viel Strom bekommt?

Keine Sorge, der Wechselrichter wird dadurch nicht beschädigt und es kommt auch nicht zu einem Kurzschluss. Der Inverter ist intelligent und wird den MPP Strom stets auf das Maximum begrenzen.

Funktioniert meine Wechselrichter und somit mein Solaranlage auch bei einem Stromausfall?

Auch, wenn die Sonne scheint und die Solarpaneele durch das Sonnenlicht Gleichstrom erzeugt, kann der Wechselrichter aufgrund seiner Funktionsweise bei einem Stromausfall keinen Strom umwandeln. Somit funktioniert die Solaranlage dann leider nicht und ihr könnt keinen Strom erzeugen.

Kann ich mit einem 600 Watt Wechselrichter mehrere Solarpaneel betreiben?

Ja, es ist möglich, mehrere Solarpaneel an einen 600-Watt-Wechselrichter anzuschließen, solange die Gesamtleistung der Solarpaneel nicht höher ist als die maximale Eingangsleistung des Wechselrichters.

Wie lang ist die Garantiezeit auf Wechselrichter?

Die gesetzliche Gewährleistungsfrist für Solarstromerzeugungsanlagen liegt bei 2-5 Jahren.

Viele Hersteller bieten euch aber eine deutlich längere Garantie, so gibt es auf die Solarpaneele 10 - 20 Jahre und auf die Wechselrichter 5 - 12 Jahre Garantie.

Schaut euch auch unsere weiteren autarken Energiesysteme an

Tobias Heidemann

Ich bin gelernter Anlagenmechaniker für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik und schreibe seit 2018 re­gel­mä­ßig Ver­glei­che.
Ich habe mich dabei auf technische Produkte rund um das Thema Energie im Privathaushalt spezialisiert, die erklärungsbedürftig sind.
Spannend finde ich es, den technischen Fortschritt auf diesem Markt zu beobachten, immer wieder Neues zu lernen und meine Erfahrungen an euch weitergeben zu geben.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner