Leguan im Terrarium

Heizmatte Terrarium

Teilen mit

Die Heizmatte fürs Terrarium - welche Heizmatten zu empfehlen sind und was ihr beachten solltet

Ein Terrarium ist ein geschlossenes Ökosystem für Pflanzen und Tiere. Um ein angenehmes Klima zu schaffen, ist es wichtig, dass ihr das Terrarium mit einer geeigneten Heizmatte ausgestattet. Es gibt viele verschiedene Modelle auf dem Markt, die sich für unterschiedliche Arten von Terrarien eignen. In diesem Artikel werden wir die besten Heizmatten vorstellen und darauf eingehen, was ihr bei der Wahl für euer Terrarium beachten solltet.

Unsere Empfehlungen vorab

Angebot
TRIXIE wohltuende Wärmematte für Terrarientiere "Heizmatte, 20 x 30 cm, 16 W" ,76085, Schwarz
  • Die Heizmatte, mit einer Kabellänge von 1,40 m, ist die ideale Wärmequelle zur optimalen Versorgung von Terrarientieren
  • Sie unterstützt den Heilungsprozess bei erkrankten Tieren und fördert das Wohlbefinden
  • Die Wärmematte, mit integriertem Überhitzungsschutz, wirkt sich stimulierend auf die Aktivität der Tiere aus und unterstützt den Verdauungsprozess
  • Bitte beachten Sie, dass das Wärmekabel nur zur Verwendung außerhalb des Terrariums geeignet ist
  • Je nach Größe und Stellfläche können mehrere Terrarien durch eine Heizmatte mit Wärme versorgt werden

Letzte Aktualisierung am 13.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Exo Terra Heat Mat, Substratheizung für Terrarrien, zur Montage unter dem Terrarium, 8W, 20 x 20cm
  • Ideal für alle Glasterrarien
  • Für die Montage unter oder an der Seite von Terrarien
  • Leitfähige Wärmequelle für Reptilien, Amphibien, Spinnen oder für bepflanzte Terrarien
  • Trägt zur Wärmeregulierung bei, wichtig für Stoffwechsel, Verdauung, Appetit und Aktivität
  • Sichere, gleichmäßige Wärmeverteilung

Letzte Aktualisierung am 13.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Welche Reptilien benötigen eine Heizmatte?

Einige Reptilien benötigen es schön warm, um sich wohl und so naturnah wie möglich zu fühlen. Hier sind einige der häufigsten Arten, die eine Heizmatte benötigen:

  1. Schlangen: Viele Schlangenarten, einschließlich Pythons und Boas, benötigen eine Wärmequelle, um ihren Stoffwechsel aufrechtzuerhalten.

  2. Echsen: Einige Echsenarten, einschließlich Geckos und Agamen, benötigen eine Wärmequelle, um ihre Körpertemperatur zu regulieren.

  3. Warane: Warane benötigen eine Wärmequelle, um ihren Stoffwechsel zu unterstützen und zu verhindern, dass sie auskühlen.

  4. Skinken: Skinken benötigen eine Wärmequelle, um ihren Stoffwechsel und ihre Körpertemperatur zu regulieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass jede Art unterschiedliche Anforderungen an die Temperatur und die Art der Wärmequelle hat. Überprüft die spezifischen Bedürfnisse eures Reptils, um sicherzustellen, dass ihr die richtige Art von Wärmequelle aussucht. 

Wie wähle ich die richtige Heizmatte fürs Terrarium aus?

Hier gibt es ein paar Faktoren zu beachten: Zunächst solltet ihr die Größe eures Terrariums berücksichtigen. Es ist sinnvoll, dass die Heizmatte die Größe des Terrariumbodens abdeckt, damit die Wärme gleichmäßig verteilt wird. Einige Tiere, wie Schlangen, benötigen eine höhere Temperatur als andere, wie Echsen. Überprüft daher die empfohlene Temperatur für eure Tiere und wählt eine Matte, die diese auch liefern kann. Die Lage des Terrariums ist ein weiterer Faktor. Wenn es an einem kalten Ort steht, kann eine höhere Leistungsstärke erforderlich sein, um die benötigte Temperatur aufrechtzuerhalten. Schließlich solltet ihr auf die Sicherheit achten. Stellt sicher, dass sie sich sicher montiert werden kann und, dass die Tiere nicht in direkten Kontakt mit ihr kommen können, da dies zu Verletzungen führen kann. Setzt am besten auf renommierte Hersteller. 

Schlange im Terrarium

Wie installiere ich eine Heizmatte im Terrarium?

Die Installation ist ein einfacher Prozess, der in ein paar Schritten erledigt werden kann. Zunächst müsst ihr einen geeigneten Standort für die Matte auswählen. Es ist wichtig, einen Platz zu wählen, an dem sie direkt am Boden, je nach Hersteller und Art der Matte auf der Innenseite oder der Außenseite des Terrariums angebracht werden kann. Beachtet hier unbedingt die Herstellerangaben in der Anleitung. Vermeidet es, die Matte unter Häuschen oder Höhlen zu platzieren, da sich hier Hitze stauen und den Bewohnern schaden kann, weil es zu heiß wird. Sobald ihr den richtigen Ort ausgewählt habt, stellt sicher, dass er sauber und frei von Schmutz oder Ablagerungen ist. Dies garantiert einen guten Kontakt der Matte mit der Oberfläche und eine gleichmäßige Wärmeverteilung.

Platziert nun anschließend die Matte an dem ausgewählten Platz. Wenn eure Matte ein Thermostat hat und einstellbar ist, achtet darauf, dass es auf die richtige Temperatur eingestellt ist. Die Temperaturbedürfnisse eurer Reptilien hängen von der Art des Tieres und dem Umfeld ab, an das sie gewöhnt sind. Diese Informationen könnt ihr zudem in Tierpflegebüchern oder online finden.

Zum Schluss streut ihr eine Schicht Substrat, wie beispielsweise Torfmoos oder Kokosfaser aus. Dies hilft, die Wärme zu isolieren und auf dem gewünschten Niveau zu halten. Sie dient auch als Schutz vor direktem Kontakt der Krallen zur Matte, falls diese auf der Innenseite platziert ist. Wichtig ist, dass ihr die Temperatur regelmäßig prüft, um sicherzustellen, dass sie innerhalb eines sicheren und angenehmen Bereichs für eure Tiere bleibt. 

Wie steht es um die Sicherheit bei der Verwendung von Heizmatten in Terrarien?

Hier gibt es einige wichtige Sicherheitsaspekte, um Brandgefahr und andere Gefahren zu vermeiden:

  1. Überhitzung: Achtet darauf, dass die Matte auf einer festen Oberfläche montiert wird und nicht direkt mit dem Terrariumboden oder anderen empfindlichen Oberflächen in Kontakt kommt. Überwacht die Temperatur regelmäßig, um sicherzustellen, dass sie nicht zu hoch oder niedrig ist.

  2. Überlastung: Überprüft immer mal, ob die Heizmatte richtig befestigt ist und nicht überlastet wird und, dass das Kabel nicht beschädigt ist und keine Gefahr für eure Tiere darstellt.

  3. Kurzschlüsse: Vermeidet es, dass das Kabel oder die Heizmatte nass wird. Am besten sollte das Kabel außerhalb des Terrariums verlegt werden, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

  4. Überhitzung durch Abdeckung: Die Heizmatte sollte ausreichend Luftzirkulation bekommen, deshalb solltet ihr sie nicht komplett ab- bzw bedecken.

  5. Überhitzung durch andere Wärmequellen: Setzt lieber auf eine Wärmequelle im selben Terrarium, um Überhitzung zu vermeiden.

Wie warte und pflege ich Heizmatten fürs Terrarium?

Die Wartung und Pflege ist wichtig, um sicherzustellen, dass eure Matte sicher und effektiv funktioniert. Hier sind einige wichtige Schritte, um die Lebensdauer ihre zu verlängern und für ihren sicheren Einsatz:

  1. Die Temperatur: Prüft regelmäßig die Temperatur, um sicherzustellen, dass sie nicht zu hoch oder zu niedrig ist.

  2. Die Befestigung: Die Heizmatte sollte richtig befestigt sein und nicht überlastet werden. 

  3. Vermeidet Feuchtigkeit: Das Kabel oder die Heizmatte sollten nicht nass werden, da Feuchtigkeit zu Kurzschlüssen führen kann.

  4.  Das Kabel: Prüft regelmäßig das Kabel, um sicherzustellen, dass es nicht beschädigt ist und keine Gefahr für eure Tiere darstellt.

  5. Reinigung der Heizmatte: Reinigt die Matte regelmäßig, um Schmutz und Staub zu entfernen, der die Wärmeleitfähigkeit beeinträchtigen kann.

  6. Beschädigte Heizmatten: Solltet ihr sofort ersetzen, um Brand- und andere Gefahren zu vermeiden.

Wie kann ich die Temperatur der Heizmatte im Terrarium kontrollieren?

Die richtige Temperatur ist ein wichtiger Aspekt, um eure Haustiere gesund zu halten und es ihnen so angenehm wie möglich zu machen. Es gibt mehrere Möglichkeiten sie zu kontrollieren. Eine der einfachsten Methoden ist die Verwendung eines Thermometers. Platziert es einfach in der Nähe der Heizmatte und werft regelmäßig einen Blick darauf. Es gibt hierfür spezielle Thermometer, die eine sehr genaue Messung liefern.

Eine weitere Möglichkeit, ist die Verwendung eines Thermostats. Die meisten Heizmatten sind mit einem eingebauten Thermostat ausgestattet, mit dem ihr die gewünschte Temperatur einstellen könnt. Dieses reguliert dann automatisch die von der Matte produzierte Wärme und hält sie auf dem gewünschten Niveau. 

Schließlich könnt ihr auch einen Temperaturregler verwenden. Dieser ermöglicht es euch, einen bestimmten Temperaturbereich festzulegen und die Heizmatte automatisch ein- und auszuschalten, um diesen Bereich aufrechtzuerhalten. Dies ist eine fortgeschrittenere Option, aber sie bietet euch die größt mögliche Kontrolle.

Was ist bei der Wahl und Kauf einer Heizmatte zu beachten?

Unterschiedliche Arten von Terrarientieren und -pflanzen benötigen unterschiedliches Klima und somit unterschiedliche Heizmatten, um ihre optimale Temperatur aufrechtzuerhalten. Hier sind einige Überlegungen, die ihr bei der Wahl eurer Heizmatte berücksichtigen solltet: 

  1. Arten von Terrarientieren: Einige Reptilien benötigen eine höhere, während andere eine niedrigere Temperatur bevorzugen. Schaut, was euer Liebling bevorzugt und wählt eine Matte, die in der Lage ist, diese Temperatur aufrechtzuerhalten.

  2. Größe des Terrariums: Beeinflusst die Wahl eurer Matte. Eine größere wird normalerweise auch für größere Terrarien benötigt.

  3. Pflanzen: Pflanzen können die Wahl ebenfalls beeinflussen. Auch hier bevorzugen es einige Arten kühler oder wärmer. Wüstenpflanzen benötigen hohe Temperaturen, um zu gedeihen. Eine Heizmatte, die eine Temperatur von etwa 29 bis 32 Grad Celsius aufrechterhalten kann, eignet sich daher am besten für Wüstenpflanzen. Tropische Pflanzen bevorzugen mögen es da etwas kühler, in der Regel zwischen 21 bis 29 Grad Celsius.

  4. Klima: Berücksichtigt die Umgebung, in der das Terrarium aufgestellt ist, und achtet darauf, dass die Matte die empfohlene Temperatur leisten kann, auch wenn das Raumklima ungünstig ist.

Welche Reptilien brauchen welche Temperatur im Terrarium?

Die Bedürfnisse von Reptilien können je nach Art und Region, aus der sie stammen, unterschiedlich sein. Hier sind einige allgemeine Empfehlungen für die gängigsten Terrariumreptilien:

  1. Schlangen: Einige Arten von Schlangen benötigen eine niedrigere Temperatur als andere. Kaltblütige Schlangen, wie die Kornnatter benötigen eine Nacht- und Tageszeit-Temperatur von etwa 20-26°C. Warmblütige Schlangen wie die Königskobra benötigen eine höhere Temperatur von etwa 26-32°C.

  2. Echsen: Echsen haben ebenfalls unterschiedliche Temperaturbedürfnisse. Grüne Leguane z.B. benötigen eine Tageszeit-Temperatur von etwa 32-38°C und eine Nachtzeit-Temperatur von etwa 24-27°C. Leopardgeckos hingegen eine Tageszeit-Temperatur von etwa 27-29°C und eine Nachtzeit-Temperatur von etwa 24°C.

  3. Schildkröten: Landschildkröten eine Tageszeit-Temperatur von etwa 27-29°C und eine Nachtzeit-Temperatur von etwa 21-24°C. Wasserschildkröten hingegen benötigen eine höhere Temperatur von etwa 24-28°C.

Wasserschildkröte im Terrarium

Gibt es einen Unterschied zwischen Heizmatten und anderen Heizmethoden im Terrarium?

Es gibt mehrere Methoden zur Beheizung von Terrarien, und jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Hier ist ein Vergleich zwischen Heizmatten und anderen Heizmethoden:

  1. Heizmatten: Sind eine der am häufigsten verwendeten Heizmethoden für Terrarien, da sie einfach zu installieren und zu verwenden sind. Sie sind auch energieeffizient und kostengünstig. Ein Nachteil von Heizmatten ist, dass sie nicht das gesamte Terrarium beheizen können und nicht besonders optisch ansprechend sind.

  2. Heizstrahler: Sind eine weitere beliebte Variante. Sie können das gesamte Terrarium beheizen und bieten auch eine gute Beleuchtung. Ein Nachteil von Heizstrahlern ist, dass sie ein hohes Brandrisiko darstellen und energieintensiv sein können.

  3. Heizlampen: Bieten eine gute Beleuchtung und Wärmequelle. Ein Nachteil ist, dass sie ein hohes Brandrisiko darstellen und schnell beschädigt werden können, wenn sie von den Tieren im Terrarium “angegriffen” werden.

  4. Heizkabel: Sind sehr einfach zu installieren. Allerdings können sie nicht das gesamte Terrarium beheizen und können besonders gefährlich sein, wenn sie beschädigt werden.

Wichtige Tipps für den Einsatz von Heizmatten im Terrarium

Diese folgenden Tipps solltet ihr bei der Verwendung beachten:

    1. Thermostat: Verwendet unbedingt ein Thermostat, um die Temperatur im Terrarium zu überwachen und zu regulieren. Es sollte auf die Bedürfnisse eurer Tiere eingestellt sein.

    2. Wärme verteilen: Verlegt die Matte am besten so, dass die Wärme gleichmäßig verteilt wird. 

    3. Schutzschicht: Sie sollte von einer Schutzschicht (z.B. einer Schaumstoffmatte) geschützt werden um zu verhindern, dass die Tiere direkt auf die Matte klettern und direkten Kontakt mit ihr haben.

    4. Temperatur: Sollte regelmäßig geprüft werden, um sicherzustellen, dass sie stets stabil ist.

    5. Reinigung: Die Matte sollte immer frei von Schmutz und Staub sein, und ihr könnt bei der Reinigung auch direkt mit überprüfen, ob es Anzeichen von Beschädigungen oder Deformationen gibt.

    6. Stromspannungsschutz: Dieser ist wichtig, um Überspannungen und Stromausfälle zu verhindern.

Was sind Vorteile einer Heizmatte im Terrarium?

Vorteile

  • Einfache Installation: Sie sind einfach zu installieren und können direkt auf den Boden des Terrariums gelegt werden.
  • Kosteneffektiv: Im Vergleich zu anderen Heizmethoden, wie Heizstäben oder Heizlampen, sind Heizmatten eine kosteneffektive Möglichkeit, das Terrarium zu erwärmen.
  • Sicherheit: Die Matten sind sicher zu verwenden, solange sie ordnungsgemäß installiert und überwacht werden. Sie stellen keine Brandgefahr dar und sind für Reptilien ungefährlich.
  • Präzise Temperaturkontrolle: Mit einem Thermostat könnt ihr die Temperatur im Terrarium präzise steuern und auf die Bedürfnisse eures Reptils anpassen.
  • Pflanzenwachstum: Eine konstante Temperatur kann das Wachstum von Terrarienpflanzen fördern und ihre Gesundheit verbessern.
  • Tierwohl: Eine angenehme Umgebungstemperatur kann das Wohl der Tiere im Terrarium verbessern und Stress und Krankheiten vermeiden.

Heizmatte Terrarium - Unser Fazit

Unsere Meinung lautet hier ganz klar, dass eine Heizmatte ein unverzichtbares Element für die Gesundheit und das Wohl eurer Tiere ist. Sie hilft, die notwendige Temperatur aufrechtzuerhalten, was für die meisten Arten von Reptilien und anderen exotischen Tieren von entscheidender Bedeutung ist. Wichtig ist jedoch, dass ihr das für euch richtige Modell auswählt, indem ihr die Größe des Terrariums, die Art der Tiere, die Lage des Terrariums und die Sicherheit berücksichtigt. Wenn ihr auf all diese Faktoren achtet, könnt ihr eine langlebige und effektive Matte auswählen, die dazu beitragen wird, dass eure Tiere gesund und glücklich bleiben.

Unsere Empfehlungen - Die besten Heizmatten fürs Terrarium

TRIXIE wohltuende Wärmematte für Terrarientiere

Die Trixie Reptiland Heizmatte sorgt für den absoluten Komfort eurer Lieblinge. Sie verfügt über einen integrierten Überhitzungsschutz, der die Matte sofort ausschaltet, sollte sie eine Grenztemperatur überschreiten – absolute Sicherheit also für euch und eure Tiere! Zusätzlich ist die Matte Spritzwassergeschützt (nicht wasserdicht) und entspricht den Anforderungen IPX4 (Schutz gegen allseitiges Spritzwasser) und IPX7 (Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen). Ihr könnt hier aus vier unterschiedlichen Größen und Leistungsstärken wählen:

  • Trixie Reptiland mit 8 Watt – 15 cm x 20 cm
    Trixie Reptiland mit 16 Watt – 20 cm x 30 cm
    Trixie Reptiland mit 24 Watt – 20 cm x 45 cm
    Trixie Reptiland mit 32 Watt – 28 cm x 45 cm
Angebot
TRIXIE wohltuende Wärmematte für Terrarientiere "Heizmatte, 20 x 30 cm, 16 W" ,76085, Schwarz
  • Die Heizmatte, mit einer Kabellänge von 1,40 m, ist die ideale Wärmequelle zur optimalen Versorgung von Terrarientieren
  • Sie unterstützt den Heilungsprozess bei erkrankten Tieren und fördert das Wohlbefinden
  • Die Wärmematte, mit integriertem Überhitzungsschutz, wirkt sich stimulierend auf die Aktivität der Tiere aus und unterstützt den Verdauungsprozess
  • Bitte beachten Sie, dass das Wärmekabel nur zur Verwendung außerhalb des Terrariums geeignet ist
  • Je nach Größe und Stellfläche können mehrere Terrarien durch eine Heizmatte mit Wärme versorgt werden

Letzte Aktualisierung am 13.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Exo Terra Heat Mat

Die Exo Terra Heat Mat verfügt über eine Klebebindung mit der ihr sie kinderleicht unter oder seitlich an eurem Terrarium befestigen könnt – jedoch in jedem Fall nur von außen! Auch ist diese Matte wasserfest und verträgt Spritzwasser – aber sie ist nicht wasserdicht. Sie wird mit Abstandshaltern geliefert, die dafür sorgen, dass keine Wärmestauungen entstehen, wodurch das Glas springen könnte. Außerdem verfügt sie über ein Thermostat mit dem ihr ganz einfach die Temperatur regulieren könnt. Die Exo Terra Heat Mat kommt in folgenden Ausfühungen daher:

  • Exo Terra Heat Mat xs mit 4 Watt – 4 cm x 12,5 cm
  • Exo Terra Heat Mat small mit 8 Watt – 20 cm x 20 cm
  • Exo Terra Heat Mat medium mit 16 Watt – 26,5 cm x 28 cm
  • Exo Terra Heat Mat large mit 25 Watt – 27,9 cm x 43,2 cm
Exo Terra Heat Mat, Substratheizung für Terrarrien, zur Montage unter dem Terrarium, 8W, 20 x 20cm
  • Ideal für alle Glasterrarien
  • Für die Montage unter oder an der Seite von Terrarien
  • Leitfähige Wärmequelle für Reptilien, Amphibien, Spinnen oder für bepflanzte Terrarien
  • Trägt zur Wärmeregulierung bei, wichtig für Stoffwechsel, Verdauung, Appetit und Aktivität
  • Sichere, gleichmäßige Wärmeverteilung

Letzte Aktualisierung am 13.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Heizmatte Terrarium - FAQs

Was ist eine Heizmatte im Terrarium und wozu wird sie verwendet?

Eine Heizmatte im Terrarium ist eine elektrische Heizplatte, die verwendet wird, um das Terrarium auf eine konstante Temperatur zu erwärmen. Dies ist wichtig, um die Umgebungstemperatur für das Reptil zu regulieren und seine Gesundheit und Wohlbefinden zu gewährleisten.

Werden Heizmatten im Terrarium für alle Arten von Reptilien empfohlen?

Nein, nicht alle Arten von Reptilien benötigen eine solche Matte. Es hängt von den spezifischen Bedürfnissen und Anforderungen jeder Art ab. Es ist wichtig, diese zu kennen und sicherzustellen, dass die Matte den richtigen Temperaturbereich bereitstellt.

Kann eine Heizmatte im Terrarium meine Pflanzen oder andere Gegenstände beschädigen?

Wenn sie ordnungsgemäß installiert und überwacht wird, sollte sie keine Gegenstände im Terrarium beschädigen. Es ist jedoch wichtig, eine ausreichende Luftzirkulation zu gewährleisten und darauf zu achten, dass keine Gegenstände direkt auf ihr platziert werden.

Wie sicher sind Heizmatten im Terrarium?

Heizmatten im Terrarium sind in der Regel sicher, solange sie ordnungsgemäß installiert und regelmäßig geprüft werden. Es ist jedoch wichtig, ein qualitativ hochwertiges Thermostat zu verwenden, um die Temperatur genau zu regulieren und Überhitzungen zu vermeiden.

Tobias Heidemann
 | Website

Ich bin gelernter Anlagenmechaniker für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik und schreibe seit 2018 re­gel­mä­ßig Ver­glei­che und teste Produkte.
Ich habe mich dabei auf technische Produkte rund um das Thema Energie im Privathaushalt spezialisiert, die erklärungsbedürftig sind.
Spannend finde ich es, den technischen Fortschritt auf diesem Markt zu beobachten, immer wieder Neues zu lernen, indem ich an Weiterbildungen teilnehme und meine Erfahrungen an euch weitergeben zu können. Seit 2022 erweitere ich meine Expertise vor allem im Bereich der erneuerbaren Energien.

Lena

Hey, ich bin Lena. Ich bin gerne in der Natur und verbringe am liebsten Zeit in meinem kleinen Garten. Dort pflanze ich ein bisschen Gemüse und Kräuter an. Ansonsten bin ich viel mit meinem Bulli unterwegs und lerne auf meinen Reisen viele verschiedene Menschen und Kulturen kennen.


Teilen mit
Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner