Ölradiator oder Konvektor?

Ölradiator oder Konvektor

Teilen mit

Ölradiator oder Konvektor - Welche ist die bessere Zusatzheizung oder sogar Notheizung?

Ob im Keller, Gartenhaus oder Garage als Hauptwärmequelle, oder auch im Haus als Zusatzheizung oder gar Notheizung. Mobile elektrische Heizungen sind auch weiterhin sehr beliebt und moderne Geräte können effektiv eingesetzt werden und haben durchaus, je nach Einsatzgebiet, ihre Berechtigung.

Nun stellt sich die Frage – Ölradiator oder Konvektor oder doch der gute alte Heizlüfter? Viele von euch fragen sich bestimmt, welche elektrische Heizung denn nun die besser Wahl ist. Diese Frage ist durchaus berechtigt, wir klären auf!

Der Ölradiator

Der Name ist etwas irreführend: Öl Radiatoren werden mit Strom aus der normalen Steckdose betrieben, nicht mit Öl, wie man erst meinen könnte und sie sind somit eine Elektroheizung. Dennoch dient thermisches Öl im inneren des Radiators als Wärmemedium, was durch die markanten Rippen des Gerätes fließt. Das erwärmte Thermoöl und auch die Heizrippen haben den großen Vorteil, dass sie die Wärme auch nach dem Ausschalten des Gerätes eine Zeit speichern können und weiterhin etwas Wärme an den Raum abgegeben. Anders als beim Heizlüfter oder Konvektor, brauch der Ölradiator allerdings dafür etwas länger, bis er Wärme abgeben kann, da sich das ÖL und die Rippen zunächst aufheizen müssen. Am, meist integrierten, Thermostat, lässt sich die gewünschte Wärmeleistung einstellen. Sobald die Wunschtemperatur erreicht ist, schaltet er automatisch ab.
Der Ölradiator arbeitet nahezu geräuschlos und ist, durch seine Rollen, leicht von Raum zu Raum transportierbar.

Ölradiator oder Konvektor

Vor- und Nachteile eines Ölradiators

Vorteile

  • speichert Wärme eine Zeit lang
  • kein störender Luftzug
  • durch Rollen einfach von Raum zu Raum transportabel
  • kein lautes Gebläse
  • Gut als Notheizung bei Ausfall der Zentralheizung

Nachteile

  • Längere Aufheizphase
  • Staubfänger durch Rippenkonstruktion
  • schwer durch Metallgehäuse
  • Stromkosten im Dauerbetrieb höher

Einsatzgebiete eines Ölradiators

Ölradiatoren können als Zusatzheizung oder Notheizung genutzt werden, falls die Zentralheizung ausfällt. Weiterhin sind sie auch dort praktisch, wo nur selten geheizt wird, oder auch gar keine Heizung vorhanden ist. Das Gartenhaus, der Hobbykeller oder Partyraum sind hier mögliche Beispiele.

Welcher Ölradiator ist der beste?

Der Kesser Ölradiator ist mit seinen 2.500 Watt Leistungsaufnahme stark genug um Räume bis 25m² zu beheizen. Im Vergleich zu anderen Modellen, ist er so konzipiert, dass er schon nach 6 Minuten soweit aufgeheizt ist, dass Wärme abgegeben wird. Die Seitenwände speichern dazu Wärme etwas länger, als Vergleichsmodelle mit Heizrippen. Dadurch ist er zwar einer der schwersten seiner Klasse, doch die Vorteile überwiegen. Die Kombination aus LED Display, Fernbedienung und der Möglichkeit der Steuerung über eine App, ist sehr innovativ und effektiv zugleich. Die allgemeine Ausstattung sucht seines Gleichen. Amazon Kunden loben die schnelle Heizleistung, die Wärmeverteilung und die einfache Bedienung. 

Angebot
KESSER® Ölradiator 2500W Elektrische Heizung Heizkörper Elektroheizung energiesparend mit Display WiFi App & Fernbedienung Touchscreen - Mobil Öl Radiator 24h Timer, Thermostat & Überhitzungsschutz
  • 𝐌𝐈𝐓 𝐋𝐄𝐈𝐒𝐓𝐔𝐍𝐆 𝐒𝐂𝐇𝐍𝐄𝐋𝐋 𝐀𝐔𝐅 𝐓𝐄𝐌𝐏𝐄𝐑𝐀𝐓𝐔𝐑: Die Standheizung ist mit 10 leistungsstarken Rippen ausgestattet, die für eine maximale Leistung von 2500W sorgen. Dies ermöglicht ein schnelles aufheizen des Öls, sodass die Rippen schnell auf Temperatur kommen und Räume von bis zu 25m2 mit Wärme füllen können. Wärme schon nach 6 Minuten! - Der KESSER Öl-Heater wärmt schon nach 6 Minuten spürbar auf. Zum Vergleich: Herkömmliche Ölradiatoren benötigen ca. 15-20 Minuten.
  • 𝐌𝐈𝐓 𝐖𝐈𝐅𝐈 𝐀𝐏𝐏 & 𝐅𝐄𝐑𝐍𝐁𝐄𝐃𝐈𝐍𝐔𝐍𝐆 𝐒𝐓𝐄𝐔𝐄𝐑𝐍: Dank der mitgelieferten Fernbedienung steuern Sie den Elektro-Ofen ganz bequem. Der Bedienkomfort wird neben dem LED-Display und der Fernbedienung durch eine Smart Home - App ergänzt, dank der Sie die Betriebsparameter wie eingestellte Temperatur, Leistung oder Restzeit des Timers verfolgen und einstellen können. Einfach App runterladen. Smartphone mit der mobilen Heizung verbinden und entspannt heizen.
  • 𝐒𝐈𝐂𝐇𝐄𝐑𝐇𝐄𝐈𝐓: Die Sicherheit dieses Heizkörpers wird durch einen automatischen Kippschutzschalter und einen Überhitzungsschutzschalter gewährleistet, dieser unterbricht den Stromfluss automatisch, um schwere Unfälle zu vermeiden. Zudem ist es auch möglich, die Tasten für die Temperatureinstellungen und die Heizkörpereinstellungen zu sperren, damit Unbefugte und Kinder keinen Zugriff darauf haben.
  • 𝐖Ä𝐑𝐌𝐄𝐒𝐏𝐄𝐈𝐂𝐇𝐄𝐑: Das spezielle Design sorgt nicht nur für eine schnelle Raumaufheizung. Zusätzliche Seitenwände, welche die Wärme speichern, sorgen für eine höhere Temperaturstabilität und der Heizlüfter heizt den Raum weiter, auch wenn die Heizung ausgeschaltet ist. Auf diese Weise vereint der Heizturm die besten Eigenschaften eines ölgefüllten Radiators und Konvektoren. Zusätzlich wird die wärme gleichmäßig im gesamten Raum verteilt.
  • 𝐌𝐎𝐁𝐈𝐋 𝐅Ü𝐑 𝐀𝐋𝐋𝐄 𝐑Ä𝐔𝐌𝐋𝐈𝐂𝐇𝐊𝐄𝐈𝐓𝐄𝐍: Der Öl-Konvektor eignet sich perfekt für Räume, die aufgrund von schwachen Wandheizungen oder undichten Fenstern eine leistungsstarke Wärmequelle benötigen. Ebenso kann der mobile Ölradiator ideal für einen kurzen Urlaub im Ferienhaus genutzt werden. Dank der integrierten Rollen ist die mobile Wärmelampe flexibel und eignet sich wunderbar für die Beheizung aller Räume, der Hobby-Garage, Werkstatt, dem Gartenhaus, Keller u.v.m.

Letzte Aktualisierung am 14.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Konvektor

Der Konvektor hat seinen Namen durch den Begriff Konvektion erhalten. Konvektion ist die thermische Luftzirkulation – warme Luft strömt nach oben. Dieses physikalische Gesetz nutzt der Konvektor perfekt.
Im Inneren des Gerätes befindet sich eine Art Auftriebsschacht, welcher ähnlich wie bei einem Kamin funktioniert.
Die verbauten Heizelemente im unteren Teil des Konvektors erwärmen die Luft in dem besagten Auftriebsschacht, die dann oben aus den Lüftungsschlitzen in euren Raum strömt. Gleichzeitig saugt er durch den Kamineffekt kalte Luft von unten an und somit entsteht ein permanenter Kreislauf, der eure Räume sehr schnell erwärmt. Der Konvektor speichert keine Wärme, die aufsteigende Luft ist bei diesem Gerät der einzige Wärmeüberträger. Sobald er ausgeschaltet wird, kühlt sich der Raum schnell wieder ab. Moderne Konvektoren verfügen über Thermostate, welche das Gerät ausschalten, sobald die gewünschte Wärmeeinstellung erreicht ist und schalten ihn wieder ein, wenn diese unterschritten wird.

Ölradiator oder Konvektor

Vor- und Nachteile eines Konvektors

Vorteile

  • Lange Lebensdauer
  • Kompakte Bauform
  • schnelle Reaktion auf Temperaturveränderungen
  • Flexibel einsetzbar und leicht zu installieren
  • Günstig in der Anschaffung

Nachteile

  • Eher schwer zu reinigen
  • Hoher Konvektionsanteil und dadurch Staubbelastung
  • Entstehender Luftstrom, der als nicht angenehm empfunden wird
  • Geräusche der Ventilatoren können stören

Einsatzgebiete eines Konvektors

Ein Konvektor eignet sich aufgrund seiner schnellen Aufheizphase überall da, wo rasch Wärme benötigt wird. Das kann z.B. das Badezimmer oder das Gäste WC sein, wo kurzzeitig ein Wärmeschub gewünscht ist. Auch als Zusatzheizung vor großen Fensterflächen, z.B. in eurem Wohnzimmer, ist er an sehr kalten Tagen sehr effektiv.

Welcher Konvektor ist der beste?

Unsere Kaufempfehlung ist der leistungsstarke Radialight Sirio mit 2.000 Watt.
 
Der Radialight Sirio mit 2000W Leistung, verfügt über 4 Leistungsstufen und somit mehr als Vergleichsmodelle. Das hat den Vorteil, dass er Raumgrößen von 5 -24 qm abdecken kann. Der Konvektor kann entweder an der Wand montiert werden, oder dank der mitgelieferten Rollen, auch mobil von Raum zu Raum geschoben werden, was ihn sehr flexibel einsetzbar macht. Der IP24 Spritzwasserschutz ermöglicht auch eine Installation in feuchten Räumen wie dem Badezimmer. Er verfügt über ein LED Display, an dem unterschiedliche Tages- und Wochenprogramme eingestellt werden können. Steuern kann man ihn stufenlos mit einer Fernbedienung oder mit einer App.
 
Auch, wenn es bisher noch nicht sehr viel Amazon Bewertungen gibt, kommt der Konvektor von Radialight Sirio sehr positiv weg. Gelobt wird das schnelle Aufheizen von Räumen, die allgemeine Qualität, der Energieeffizienzstandard und auch das Design in der schmalen Bauform.
Radialight® Sirio Tragbarer Elektrokonvektor aus Metall mit niedrigem Verbrauch, digitale Steuerung, programmierbare Temperatur, Eco-Heizung, energiesparend, Feuchtigkeitsschutz, IP24 (2000 W)
  • ✔️Stromsparender Wandkonvektor mit LED-Bildschrim und mit digitaler Steuerung
  • ✔️SIRIO 2000 W geeignet für die schnelle und gleichmäßige Erwärmung von Räumen von 19 bis 24 m²
  • ✔️ Integrierte Tages- und Wochenprogrammierung + offener Fenstersensor zur Energieeinsparung
  • ✔️ Schnelle Wandmontage mit dem mitgelieferten Kit oder dank der praktischen Rollen für den mobilen Einsatz geeignet
  • ✔️Spritzwassergeschützt IP24 für die Installation auch an feuchten Orten (z.B. Bad)

Letzte Aktualisierung am 14.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Heizlüfter

Eine weitere elektrische Heizmöglichkeit ist der Heizlüfter (wir nennen ihn auch liebevoll den Püsterich), welcher zumeist von der Bauform deutlich kompakter und leichter als ein Radiator oder Konvektor ist. Der Heizlüfter saugt die kalte Raumluft mit Hilfe eines integrierten Ventilators an, welche dann über einen Heizdraht erhitzt und anschließend wieder in den Raum gepustet wird. In der Regel besitzen diese Geräte ein Thermostat, welches den Lüfter abschaltet, sobald die eingestellte Wunschtemperatur erreicht ist. Die kleinen Heizgeräte erwärmen die Raumluft sehr schnell, sind dafür aber durch den Ventilator recht laut und können keine Wärme speichern. Die Raumtemperatur sinkt recht schnell, sobald sie ausgeschaltet werden.

Ölradiator oder Konvektor

Vor- und Nachteile eines Heizlüfters

Vorteile

  • schnelle Aufheizphase und Wärmeabgabe
  • sehr kompakt und leicht
  • sehr günstig in der Anschaffung

Nachteile

  • störende Geräusche durch Gebläse
  • keine Wärmespeicherung und Strahlungswärme
  • für große Räume ungeeignet
  • teuer im Dauerbetrieb

Einsatzgebiete eines Heizlüfters

Auch Heizlüfter kommen am besten dort zum Einsatz, wo schnell und kurzfristig Wärme benötigt wird. Das kann in Räumen der Fall sein, die nur selten benutzt werden. Das Gäste WC, das Gästezimmer, der Hobbykeller und die Garage sind zum Beispiel mögliche Einsatzgebiete. Auch als Frostwächter können sie benutzt werden. Als Notheizung sind sie eher ungeeignet.

Welcher Heizlüfter ist der beste?

Unsere Kaufempfehlung ist der Midea Heizlüfter mit einer Leistung von 2.000 Watt.

Der Keramik Heizlüfter sorgt sehr schnell für Wärme und ist mit seinen 52 dB vergleichsweise leise. Er verfügt über 3 Heizstufen, einschließlich einer Eco Einstellung, die abhängig von der Temperaturdifferenz zwischen dem Raum und der von euch eingestellten Heiztemperatur automatisch arbeitet. Der Kipp- und Überhitzungsschutz schaltet das Gerät beim Umkippen und Übertemperatur automatisch ab. Dazu verfügt er über eine Timer Funktion und wird mit einer praktischen Fernbedienung geliefert, die für Komfort auch aus der Ferne sorgt.

Angebot
Midea Heizlüfter 2000W,ECO Heizkörper mit Thermostat,Keramik Heizung Elektrisch mit Fernbedienung,70°Oszillation,3 Modi Elektroheizung mit Überhitzungsschutz,8H Timer für Wohnzimmer,Büro, Schwarz
  • 【Schnelle und Leise Heizung】 Ausgestattet mit Keramik Heizlüfter bis zu 2000 Watt kann unsere Heizlüfter Energiesparend schnell Wärme für relativ kleine Räume liefern. Das Geräusch während dem Betrieb des Heizgeräte Elektrisch ist maximal nur 42 dB und sehr leise genug bei der niedrigen Heizstufe, damit die Menschen in der Nacht ohne Störung bequem schlafen können
  • 【Großartiger Heater zum Erwärmen Ihrer Ecke】 Mit einer Schwingung von 70 ° zum Erwärmen von Seite zu Seite, um den Wärmeverteilungsbereich um 20 Prozent zu erhöhen und sich oder Ihre Familie effizient zu erwärmen, ohne Wärme zu verschwenden. Entwickelt mit einem integrierten Griff für einfaches Bewegen
  • 【Umweltfreundlicher ECO-Modus】 Wählen Sie aus 3 Heizmodi: Hoch (2000 W), Niedrig (1200 W) und ECO. Im ECO-Modus passt die heizstrahler automatisch zwischen 2000 W und 1200 W an, abhängig von der Temperaturdifferenz zwischen dem Raum und der von Ihnen eingestellten Heiztemperatur, um Energie zu sparen und den Raum komfortabel zu halten
  • 【Elektrische Heizung mit Mehrfacher Sicherheit】 Gebaut mit Umkippens-Schutz und Überhitzungsschutz schaltet sich der Heizung Elektrisch bei Umkippen und Übertemperatur automatisch ab, um Schäden an Möbeln oder Teppichen zu vermeiden
  • 【Einfache Steuerung für Komfort】 Dank des 8-Stunden-Timers mit automatischer Abschaltung und Fernbedienung können Sie die heizlüfter energiesparend leise problemlos steuern, ohne vom Bett oder Sofa aufstehen zu müssen. LED-Anzeige und Touch-Steuerung sind für Ihre einfache Bedienung ebenfalls optional

Letzte Aktualisierung am 14.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Heizlüfter, Ölradiator oder Konvektor - der Kurzvergleich auf einen Blick

Heizüfter

Benötigter Anschluss

Steckdose

Steckdose

Steckdose

Einsatzgebiet

Wohnraum, Keller, Werkstatt, 

Gartenhäuschen

Bad, Gäste WC, 

Gartenhäuschen, Keller, Wohnraum

Bad, Gäste WC, 

Gartenhäuschen, Keller

Wärmeverfügbarkeit

langsam

schnell

schnell

Wärmespeicherung

Einsatz als Notheizung

✓ bedingt

✓ bedingt

Geräuschpegel

lautlos

leise

lautl

Staubbelastung

Konvektor oder Radiator oder Heizlüfter: Was ist nun der bessere Heizkörper als Zusatzheizung / Notheizung?

Ein Sieger kann hier nicht gekürt werden, denn grundsätzlich eignen sich alle 3 Elektroheizungen übergangsweise für unterschiedliche Einsatzgebiete und haben ihre Vor- und Nachteile. Grundsätzlich muss erwähnt werden, dass diese Heizgeräte für den Dauerbetrieb als Hauptheizung für ganze Wohnungen oder Häuser ungeeignet und hinsichtlich des Stromverbrauchs kostenintensiv sind. Für Räume die nur gelegentlich und kurz genutzt werden, sind Konvektoren und Heizlüfter sehr geeignet, da sie rasch für Wärme sorgen. Bei Räumen, die gelegentlich, aber dabei etwas länger genutzt werden, eignet sich ein Ölradiator, der auch als Notheizung eingesetzt werden kann, wenn die Heizungsanlage ausfällt, da er in der Lage ist Wärme etwas zu speichern.

Elektroheizungen FAQ´s

Ist das Heizen mit einem Elektroheizkörper teurer als mit einer zentralen Gasheizung?

Das Heizen mit einer zentralen Gasheizung ist nach wie vor günstiger, gerade wenn es darum geht eine ganze Wohnung oder ein Haus mit Wärme zu versorgen. Für kurze Wärmeschübe oder zum Beheizen nicht häufig oder nur kurz genutzter Räume, kann ein Elektroheizkörper dennoch günstig und effektiv sein.

Muss das Öl eines Ölradiators aufgefüllt oder irgendwann gewechselt werden?

Nein, die Geräte sind so konstruiert, dass dies nicht notwendig ist. Die Füllung des Thermoöls ist für die komplette Lebensdauer ausreichend.

Ist ein Konvektor für Asthmatiker oder Allergiker geeignet?

Da durch die Bauart der Konvektoren und den daraus folgenden Strömungsbewegungen der erwärmten Luft eine Zirkulation im Raum entsteht, wird mehr Staub aufgewirbelt, als beispielsweise bei einem Ölradiator oder einer Infrarotheizung. Dies sollten Allergiker und Asthmatiker vor dem Kauf unbedingt beachten.

Besteht bei der Nutzung eines Elektro Heizkörpers Brandgefahr?

Die Oberflächen von elektrischen Heizgeräten, wie Konvektoren und Radiatoren oder Heizlüftern können sehr heiß werden. Deshalb ist es wichtig, keine Gegenstände, Decken, Wäsche oder Stoffe darüber zu hängen und natürlich nur funktionierende, unbeschädigte Geräte zu verwenden. Bei korrekter Nutzung besteht keinerlei Brandgefahr.

Der Ölradiator enthält Öl, wie entsorge ich diesen fachgerecht?

Den Ölradiator solltet ihr bei einem Recyclinghof oder Wertstoffhof abgeben. Manche Stadtwerke holen auch Radiatoren ab und ihr müsst ihn lediglich zum abgemachten Termin vor die Tür stellen. Erkundigt euch bei eurer Stadt, ob sie so einen Service anbieten.

Alternativ nehmen auch einige Fachhändler eure alten Radiatoren entgegen, wenn ihr dort einen neues Gerät kauft.

Marcel K.

Ich bin seit vielen Jahren leidenschaftlicher Camper und und immer auf der Suche nach neuen Produkten im Bereich Outdoor, die mein Campingerlebnis so schön wie möglich gestalten.

Tobias Heidemann

Ich bin gelernter Anlagenmechaniker für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik und schreibe seit 2018 re­gel­mä­ßig Ver­glei­che und teste Produkte.
Ich habe mich dabei auf technische Produkte rund um das Thema Energie im Privathaushalt spezialisiert, die erklärungsbedürftig sind.
Spannend finde ich es, den technischen Fortschritt auf diesem Markt zu beobachten, immer wieder Neues zu lernen, indem ich an Weiterbildungen teilnehme und meine Erfahrungen an euch weitergeben zu können. Seit 2022 erweitere ich meine Expertise vor allem im Bereich der erneuerbaren Energien.


Teilen mit
Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner